Feigefotodesign
01.10.2016 um 3:00

Keyvisual für die Ausstellung Rosenthal – Ein Mythos

Rosenthal – Ein Mythos. Zwei Männer schreiben Geschichte. So ist die große Jubiläumsausstellung im Porzellanikon übertitelt. Philipp Rosenthal sen. „Vom Tellerwäscher zum Großunternehmer“ und Philip Rosenthal jun. „Vom Legionär zum Design-Pionier“. Die bislang größte Ausstellung zu Rosenthal dokumentiert die Geschichte der beiden Männer an den beiden Standorten des Porzellanikons in Hohenberg a.d. Eger und Selb. Wie auf einer Reise entdeckt man in aufwendig gestalteten Vitrinenwände und auf „Snookertischen“ sowohl alltägliches Gebrauchsgeschirr als auch kunstvolle Porzellanobjekte, private Stücke aus der Familiengschichte, sowie noch nie gezeigtes Archivmaterial.  Wir hatten die Aufgabe, das Keyvisual für diese Ausstellung zu inszenieren. Das Museumsteam hat sich für die beiden Objekte „Tempelweihe“ von Ferdinand Liebermann aus dem Jahr 1913 und das Kunstobjekt „Moonhead“ von Henry Moore aus dem Jahr 1968 entschieden. Die beiden Porzellanobjekte stehen symbolisch für das Schaffen und die Zeit der beiden Unternehmerpersönlichkeiten. Das Shooting fand im Porzellanikon in einem ehemaligen Rundofen statt. Die braunrote Backsteinwand, der warme Lichtschein hinter den Figuren, all das erinnert an einen wichtigen Fertigungsschritt: den Moment des Brennens des filigranen und zerbrechlichen Scherbens. Bei der ersten Vorbesprechung stellte sich die Frage, wie bringt man beide Objekte spannungsreich ins Hochformat, um ein schönes Bildmotiv für Poster, Katalog und Anzeigen zu bekommen? Die Objektschau, das Umwandern der beiden Stücke hat uns zu der Idee geführt, die klassische Perspektive des Moonhead zu verlassen und den Zwischenraum im Kunstobjekt als Durchblick auf die Figur Tempelweihe einzusetzen. Jetzt hängt das Motiv acht Meter hoch am Selber Marienplatz und wirbt hier prominent für die Ausstellung, die vom 02.Juli bis 13.November 2016 an den zwei Standorten des Porzellanikons zu sehen ist.