farbecht magazin mit beitrag über feigfotodesign
17.11.2016 um 10:10

Farbecht Magazin #05

Farbecht – das Know-How-Magazin von Frischmann Druck und Medien berichtet in seiner Ausgabe Nr. 5 über haptische Erlebnisse mit Printerzeugnissen. Das große Thema dieser Ausgabe ist mit „Fingerspitzengefühl“ betitelt und behandelt auch den Trend „Handgemacht“. Unser Buchprojekt FICHTELGEBIERGE bekommt im Magazin drei Doppelseiten, denn es ist ein Buch, „das man mit allen Sinnen erleben kann“. Ein Testauszug aus der Farbecht Story: „Das Hauptaugenmerk bei der Konzeption des 120-seitigen Buches lag auf einer naturbelassenen Haptik und Optik. Daher kam für die Cover-Gestaltung eine sogenannte Steifbroschur mit naturbelassener, grobfaseriger Graupappe zum Einsatz: Der quadratische Umschlag im Format 20 x 20 cm besteht aus zwei einzelnen Buchdeckeln, die mit freiliegendem Rücken aufgebracht wurden. Die Dicke der Graupappe (2,5 mm) und die grobe Oberfläche sorgen für eine auffallende Haptik. Optisch erinnern sie an die klassischen Bierfilze aus dem Wirtshaus. Bedruckt wurde das Cover im Siebdruckverfahren mit einem speziellen Deckweiß, das für absolut gleichmäßige Farbflächen sorgt. Als Besonderheit wurde passend zum Thema ein Kronkorken auf silbern-metallisierter Folie im Digitaldruck produziert und konturgestanzt. In einem letzten Schritt wurde die Kronkorkenfolie passgenau per Hand auf das Cover geklebt. Die inhaltliche Konzeption des Buches wurde von einem ausgewählten Fotokonzept begleitet. Umgesetzt wurde dieses von Antonia und Alexander Feig von FEIGFOTODESIGN. Die gelungene Realisierung dieses Buchprojekts ist das beste Beispiel dafür, wie gut sich ein hochwertiges Printmedium mit stimmigen Qualitätsfotografien emotionalisieren lassen. Die Ehrlichkeit des Brauerhandwerks wird über die Haptik des Bucheinbandes transportiert.“